Geschichte

 
Der Gemischte Chor Langnau am Albis, gegründet 1992, begann mit regelmässigen Auftritten in der reformierten Kirche Langnau am Albis als Begleitung von Gottesdiensten und besonders festlichen Anlässen, insbesondere mit den traditionellen Adventskonzerten. Sein Repertoire umfasst sowohl klassische als auch moderne und volkstümliche Musik. Aus einer bescheidenen Sängergemeinschaft entwickelte sich innert weniger Jahre ein ansehnlicher, klangschöner Chor, der mit seinen Vorträgen zu begeistern vermag. So wurden bereits viele ambitionierte Projekte wie das Gloria von Vivaldi, das Requiem von Mozart, die Carmina Burana von Orff, das Deutsche Requiem von Brahms, das Weihnachts-Oratorium von Graun und letztes Jahr Stabat mater von Antonin Dvorak mit grossem Erfolg realisiert.
 
Der Chor steht seit 2007 unter der Leitung von Christian Alpiger, der es ausgesprochen gut versteht, seine Sängerinnen und Sänger zu begeistern, zu fordern und zu fördern. Wichtig ist ihm, dass konstant an einem homogenen Chorklang gearbeitet wird, wozu auch regelmässig Stimmbildung betrieben wird.
 
Die Mitglieder des Gemischten Chores Langnau verbindet nicht nur die Gemeinschaft und die Liebe zur Musik, sondern auch der Wille unter kundiger Leitung musikalische Höhen und Ziele zu erreichen. Die Vielfalt in den von Christian Alpiger gewählten Gesangswerken bietet die Abwechslung, welche von allen Chormitgliedern sehr geschätzt wird.
 

Probe

Mittwoch, 20:00-21:45 Uhr
Reformierte Kirche
Langnau am Albis

Probenplan 2018

 
Besucher, Schnupperer sowie
interessierte Gastsängerinnen
und Gastsänger
sind jederzeit willkommen!

Nächster Auftritt

Ökumenischer Erntedank-Gottesdienst
Sonntag,
23. September 2018
10 Uhr
Auf dem Bauernhof im Rengg